h1

Das Apple iPad – Vor- und Nachteile des neuen Geräts *Update*

28. Januar 2010

Das Apple-Tablet! Es wird erfolgreich sein – keine Frage.

Zu allererst erscheint das iPad wie ein überdimensioniertes iPhone. Die Touchscreen-Technologie und das OS auf dem iPad ist sehr ähnlich dem des iPhone. Alle Apps laufen auch auf dem iPad. Mit seinem 9,7 Zoll soll das iPad die Lücke zwischen iPhone und Laptop füllen.

Steve Jobs - Apple iPadSteve Jobs präsentiert das iPad | mac_filko

Zu iTunes für Audio und Video Käufe und den App Store für Programme wird ein neuer Store eingeführt: Der iBookStore für Bücher. Der ePub-Standard der Bücher kann sowohl DRM-frei als auch mit DRM versetzt sein.

In den USA wird die günstigste Variante mit 16GB und ohne 3G 499 Dollar kosten. Das ist eine Kampfansage an E-Reader wie  Amazones Kindle.

Der Absatz des Geräts soll sich auf 2-4 Millionen Geräte im ersten Jahr beziffern.

Es gibt aber auch einige kritische Stimmen gegen das iPad. So unter anderem bei Gizmodo.

Gewöhnungsbedürftiges Design – aber über Geschmack lässt sich streiten

Kein Multitasking möglich: Man kann bspw. die Twitter App nicht geöffnet haben und gleichzeitig  den Browser.

Keine Kamera.

Keine Unterstützung für Flash: Leer aussehende Websites und nicht funktionierende Streaming Videos.

Weblinks

Netzwertig.com zeigt warum das iPad gleich am Anfang großen Absatz findet.

Nächster Artikel: Neues Jugendschutzgesetz – nach fernöstlichem Vorbild
Vorheriger Artikel: TechKnowLysis – Snippets & Links

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: