Posts Tagged ‘Browser’

h1

Mobil Web: Hohes Wachstum bei Facebook und Twitter

26. Januar 2010

Aus den Berichten von der Opera Software über das Mobile Web geht hervor, dass Facebook das meistbesuchte Social Network im Mobilen Internet ist. Facebook konnte eine Wachstumsrate von 600% verzeichnen.

2009 wuchsen die Zugriffe auf den Dienstleister Twitter um 2800%.

Im Dezember vergangenen Jahres benutzten über 46,3 Millionen Menschen Opera Mini, 159% mehr als noch im Jahr davor. Die 46,3 Millionen User besuchten über 20,7 Milliarden Seiten im Dezember.

>> Browserzahlen für den Dezember 2009

Nächster Artikel: Gefakter Google Dienst: Google Xistence
Vorheriger Artikel: TechKnowLysis – Snippets & Links
h1

TechKnowLysis – Snippets & Links

25. Januar 2010

Google zensiert

Das Google-Handy Nexus One zensiert offenbar bei der eingebauten Diktierfunktion. Das Mobiltelefon ersetzt dabei in der englischen Sprache oft gebrauchte Kraftausdrücke durch „####“. Grund für die Zensur soll die Vorbeugung eventuellen Falschverstehens der Spracheingabesoftware sein.

>>zum Artikel

Mehr Opera und Firefoxnutzer

Durch das Sicherheitsloch im Internet Explorer und die Warnung des Warnung des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ist eine höhere Anzahl von Downloads von Opera und Firefox Browsern zu verzeichnen.

>>zum Artikel

Amazon Kindle: Deutscher Großverlag an Bord

Amazon prescht mit seinem Kindle vorraus, jetzt ist auch der erste große deutschsprachige Verlag, die Verlagsgruppe Lübbe, mit an Bord.

>>zum Artikel

Read the rest of this entry ?

h1

Ersetzt Apple die Google Suche bald durch Bing?

21. Januar 2010

Apple verhandelt mit dem Softwareriese Microsoft: Bald soll Bing die Google-Suche auf dem iPhone ersetzen.

Das Verhältnis von Apple und Google spitzt sich auf dem Mobilfunkmarkt immer mehr zu. In der Vergangenheit hatten die Unternehmen zusammengearbeitet, so saß Google-Chef Eric Schmidt bis Ende 2009 im Aufsichtsrat von Apple.

Mit dem Nexus One greift aber Google den Konkurrenten Apple und dessen äußerst erfolgreiches iPhone an. Gleichzeitig versucht Apple in den Werbemarkt für Mobilgeräte zu investieren.

Nächster Artikel: AppStore für Amazones Kindle
Vorheriger Artikel: Blue Ray Laser Phaser
h1

Internet Explorer: Exploit-Schadcode veröffentlicht

18. Januar 2010

Seit dem Wochenende ist die Gefahr sich mit Microsofts Internet Explorer einen Trojaner einzufangen enorm gestiegen.

The public release of the exploit code increases the possibility of widespread attacks using the Internet Explorer vulnerability. – McAfee | Security Insights Blog

Internet Explorer | jeffwilcox

Nach eben diesem Blog ist im Internet der Schadcode veröffentlicht worden, der die Sicherheitsmechanismen des Browsers umgeht und damit die Kontrolle über fremde Rechner erlaubt. Besonders leicht anzugreifen ist der Internet Explorer 6. Neuere Versionen bieten mehr Widerstand, können aber, mit mehr Arbeitsaufwand, ebenfalls geknackt werden.

Auf einen Patch muss noch gewartet werden.

Nächster Artikel: DirectX 11 Grafikkarte von Nvidia
Vorheriger Artikel: TechKnowLysis – Snippets & Links